Bildung für nachhaltige Entwicklung

Was bedeutet das eigentlich?

Nachhaltige Entwicklung hat zum Ziel, menschliche Bedürfnisse der jetzigen Generationen zu befriedigen, ohne zu riskieren, dass Menschen in Zukunft ihre Bedürfnisse nicht befriedigen können. Sie wird von den Vereinten Nationen als Ziel der weltweiten Entwicklung der Gesellschaft beschrieben.

"Wir haben die Erde von unseren Eltern nicht geerbt, sondern wir haben sie von unseren Kindern nur geborgt"

- das indianische Sprichwort drückt einen großen Teil dessen aus, was nachhaltige Entwicklung meint.

Bildung für nachhaltige Entwicklung will Menschen befähigen und motivieren, aktiv an der Gesellschaft im Sinne der Nachhaltigkeit mitzugestalten. Die Idee der Nachhaltigkeit birgt in verschie­dener Hinsicht ein großes Potential:

  • ökologische, soziale und ökonomische Ziele werden integriert betrachtet
  • ein gutes Leben orientiert sich sowohl an gegenwärtigen wie künftigen Bedürfnissen
  • langfristige Visionen führen zu einer bewussten und aktiven Gestal­tung der Zukunft
  • Partizipation lädt die gesamte Gesellschaft zur Beteiligung ein, eine  Zukunft zu entwerfen

In Bayern wurde unter dem Schirm des Umweltministeriums ein Netzwerk von Bildungseinrichtungen sowie die Marke Umweltbildung.Bayern begründet. Dieses Qualitätssiegel kennzeichnet Einrichtungen und Netzwerke der Umweltbildung in Bayern, die qualitativ hochwertige Veranstaltungen im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung anbieten.

 
  • Bildung für nachhaltige Entwicklung BNE